Im Januar 2021 ist Pater Pedro vom slowenischen Präsidenten für den Nobelpreis 2021 nominiert worden.
Viele andere Befürworter unterstützen diesen Vorschlag!
Telma Madagaskar hat eine Petition dazu gestartet:

Hier finden Sie den aktuellen Tätigkeitsbericht aus Madagaskar
2020/21

Am 26.10.2020 wurde Pater Pedro vom Erzbischof von Antananarivo,Vertretern der Staates sowie einigen Unternehmern für seine 50 jährige Unterstützung geehrt. Er nutzte diese Veranstaltung um auf die anhaltende Hungernot im Süden von Madagaskar aufmerksam zu machen.
Die Hungersnot betrifft vorwiegend Frauen und Kinder. Ung. 50% der Kinder unter 5 Jahren leiden an chronischer Unterernährung oder an Wachstumsverzögerung. Von 5 Kinder können 4 nicht

in die Schule, weil den Eltern auf der Suche nach Essbarem helfen müssen. Grund dieser Katastrophe ist die seit Jahren andauernde Trockenheit und mindestens 3 Jahre Verlust der Ernten.




Ein besonderes Highlight  für Pater Pedro und die Schüler aus Akamasoa, war der Besuch der Sängerin Nomcebo Zikode, die mit ihrem Song Jerusalema bekannt wurde. 
Ihr Besuch war ein große Ehre, und gerade in dieser Zeit eine motivierende Würdigung.

Hier geht es zum Video:https://youtu.be/Y6dieobs5kc



Seit dem Ausbruch der Pandemie März 2020 hat sich das Leben in Akamasoa verändert. Die Messe findet nun nicht mehr in der großen Sporthalle statt, sondern im Steinbruch oder in den Sommermonaten im Wald über dem Steinbruch.

 Die Messen sind das Zentrum der Gemeinschaft, hier wird nicht nur  die Messe gefeiert, sondern hier werden auch Informationen zur aktuellen Situation gegeben, über Verhaltensmaßnahmen gesprochen und die Stärke der Gemeinschaft gefördert, die so überlebenswichtig ist in dieser Zeit.

Im Oktober 2019 feierte Pater Pedro mit den Menschen in Akamasoa das 30 jährige Jubiläum. Pater Pedro erhielt vom madagassischen Präsidenten eine besondere Auszeichnung.

Im September2019 besuchte Papst Franziskus Pater Pedro und die Menschen in Akamaosa 

Am 8. September 2019 hat der Papst die Stadt der Freundschaft Akamasoa besucht und eine Andacht im Steinbruch gehalten!  Was für eine Ehre und Würdigung für die Menschen in Akamasoa und das Lebenswerk von Pater Pedro!